Massnahmen für die Bundesgartenschau in Koblenz von 2006 bis 2011

Kernbereiche

Als Kernbereiche der Bundesgartenschau sind vorgesehen:
  • Das Kurfürstliche Schloss, ehemalige Residenz des letzten Erzbischofs und Kurfürsten von Trier, Clemens Wenzeslaus von Sachsen.
  • Die ehemals preussische Festung Ehrenbreitstein, eine der größten Festungsanlagen Europas

Weiterhin werden auch die Anlagen entlang von Rhein und Mosel sowie der Zentralplatz in die Planungen mit einbezogen.

Der Fahrplan 2006 bis 2011:

  • bis Ende 2006:
    • Entscheidung über die Vergabe der Wettbewerb-Projekte
  • bis Ende 2007:
    • Errichtung einer Haltestelle für Nahverkehrszüge auf dem Gelünde des ehemaligen Handelshofes am Lührcenter
  • bis Ende 2008:
    • Tieferlegung der Strasse zwischen dem Schloss und der Schlossstrasse sowie Bau einer ebenerdigen Fussgängerbrücke
  • bis Ende 2009:
    • Bau einer Tiefgarage unter dem Schlossvorplatz
    • Bau einer Seilbahn über den Rhein vom Schloss zur Festung Ehrenbreitstein
    • Bepflanzung der Kernbereiche
  • bis Ende 2010:
    • Neugestaltung des Schlossvorplatzes und des Schlossgartens
  • 2011:
    • April: Eröffnung der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz
  • BuGa 2011 - Bundesgartenschau in Koblenz